Frank Giovannini

Der Schweizer Koch aus Tramelan im Berner Jura hat die meiste Zeit seines Berufslebens im «Hôtel de Ville» in Crissier verbracht. 2016 wurde Giovannini, Gewinner des «Bocuse de Bronze» Küchenchef im «Restaurant B. Violier», wie es nun heisst. Und der neue Chef hat schnell einen Weg gefunden, einerseits die Tradition dieses Hauses von Weltruhm zu wahren und ihm gleichzeitig seinen Stempel aufzudrücken: Leichter soll die Küche werden, aber dabei natürlich keineswegs weniger geschmackvoll. Und das Produkt bleibt das wichtigste Element seiner Arbeit. Dafür haben sie in Crissier eine schlichte Formel: Nur das Beste ist gut genug.