Faszination V-ZUG - Leben und geniessen mit allen Sinnen

Das Geheimnis grossartiger Momente liegt im Detail. Beim Ausblick von der Rigi ist es das eindrückliche Zusammenwirken von Licht, Farben und Wolkenbildern zu einem dramatischen Naturschauspiel. Bei Haushaltgeräten von V-ZUG verhält es sich ebenso: Wenn Design, Handwerk, Funktionalität und Service perfekt orchestriert sind, entstehen Momente, die mit dem Ausblick von der Rigi sehr viel gemeinsam haben. Herzlich willkommen bei V-ZUG.

Zu Tisch bei Andreas Caminada

Wer sich auf Schloss Schauenstein an den Tisch setzt, kann etwas erleben. Der Spitzenkoch Andreas Caminada kreiert kulinarische Sinneserlebnisse, die man nicht so schnell vergisst. Sein Rezept: die Liebe zum Detail und der Combi-Steam von V-ZUG.

Was man hier sieht, schmeckt, fühlt und riecht, überzeugte auch die grössten Feinschmecker der Branche: Andreas Caminadas Restaurant wurde bereits mit 3 Michelin-Sternen und 19 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet. Die Magie seiner Kreationen steckt im Detail. Jede Einzelheit – sei es auf dem Teller oder in den Räumen des Boutiquehotels – wird sorgfältig inszeniert und fügt sich perfekt ins Gesamterlebnis ein. Das beginnt schon bei den Zutaten. Der Spitzenkoch setzt auf einfache, authentische Produkte und interpretiert sie neu, spannend, differenziert. Seine Freude daran, andere Menschen glücklich zu machen, sowie sein motiviertes Team geben die richtige Würze. Eine weitere wichtige Zutat ist der Combi-Steam von V-ZUG – in der Profiküche gleich mehrfach im Einsatz. Sei es zum Garen einer Kalbsschulter über Nacht oder zum Experimentieren mit neuen Patisserien. Dieser hohe Anspruch an unvergessliche Sinneserlebnisse verbindet Andreas Caminada und V-ZUG. Und natürlich die Liebe zum Detail.

Rezepte für jeden Geschmack

Spitzenkoch Andreas Caminada kreiert für Sie exklusive Steamer-Rezepte – mit Gelinggarantie auf Knopfdruck.

Blick hinter die Kulissen

Auf Schloss Schauenstein im bündnerischen Fürstenau sorgt Andreas Caminada zusammen mit seinem Team dafür, dass Märchen wahr werden.

 

 

Inspiration vom Feinsten

Obwohl die Küchengeräte von V-ZUG für den Privathaushalt konzipiert sind, vertrauen auch Spitzenköche darauf. Rezepte und Tipps – von den Profis speziell für die Geräte von V-ZUG – finden Sie hier.

 

 

Viel, viel mehr als Ästhetik

V-ZUG startet den Frühling mit einer taufrischen Produktlinie im Küchensortiment. Die aktuellen Modelle – eine Weiterentwicklung der bestehenden Klassiker – begeistern mit neuen funktionalen Möglichkeiten und einem eleganten Kleid.

Im Bereich Küche ist es die erste Produktlinie mit vollgrafischen Displays, die bei einzelnen Geräten als Touchscreen integriert sind. Die Bedienung wurde komplett neu konzipiert und orientiert sich am zentralen Einstellknopf in Kombination mit den Displays – ohne zusätzliche Silikonknöpfe oder Regler.

Das Display visualisiert zudem einzelne Arbeitsschritte sowie vorprogrammierte Menüs und lädt zu kulinarischen Entdeckungsreisen ein. Im ausgeschalteten Zustand sind dank der Displays sämtliche Funktionsanzeigen unsichtbar. Und für noch mehr elegante Zurückhaltung sind die Geräte optional mit versenkbarem Griff erhältlich.

Bei V-ZUG ist Design mehr als das Sahnehäubchen. Deshalb hat das Traditionsunternehmen seine hauseigene Designkompetenz auch mit jungen Fachleuten verstärkt. Sie bringen frischen Wind und die neuesten Erkenntnisse aus Industrie- und Interaction-Design nach Zug. Ihre Botschaft ist klar: Design ist viel, viel mehr als Ästhetik – es umfasst auch funktionelle Komponenten und beeinflusst die Bedienbarkeit eines Geräts entscheidend.

«Die besten Funktionen nützen dem Benutzer nichts, wenn er sie im Gerät nicht wiederfindet», erklärt Interaction-Designerin Julia Borger. Für sie ist Design keine Geschmackssache, sondern das Ergebnis gut fundierter, objektiver Entscheidungen, bei denen der Nutzer immer im Mittelpunkt steht.

Eine ganzheitliche Betrachtungsweise ist zentral.

«Damit ein Gerät den hohen Ansprüchen von V-ZUG genügt, muss jedes Detail diese Anforderungen erfüllen. Es reicht nicht, nur die Front eines Backofens schön zu gestalten – was drin- oder dahintersteckt, ist genauso wichtig und trägt zum Gesamteindruck des Produkts sowie der Marke bei», ergänzt die Industrial-Designerin Elisabeth Malm. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise, welche alle nötigen Prozessschritte und Beteiligten integriert, ist deshalb zentral. Denn auch die zahlreichen Prüfungen, Usability-Tests sowie Erkenntnisse der Lebensmittelingenieure und Anwendungstechniker aus dem Labor sollten beim Design eines Geräts eine wichtige Rolle spielen.

Mit dem Design haben wir die Chance, Emotionalität zu kreieren.

Das Design der Geräte leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, dass die Qualitätsprodukte aus dem Hause V-ZUG auch in Zukunft inspirieren und begeistern. «Ich glaube, Emotionalität spielt bei der Entscheidung für ein Produkt eine viel grössere Rolle, als man sich selbst bewusst ist. Mit dem Design haben wir die Chance, diese Emotionalität zu kreieren», sagt Elisabeth Malm. «Zum Beispiel, wenn selbst das Auffüllen des Wassertanks Spass macht», ergänzt Julia Borger. In ihrer Arbeit sehen die Designerinnen eine grosse Chance, die Traditionsmarke V-ZUG weiterhin bedeutend mitzugestalten. Indem sie das Leben der Kunden und Nutzer nicht nur zu verschönern, sondern massgeblich erleichtern und inspirieren.

Backofen, Steamer und Mikrowelle in einem

Der Combi-Steam MSLQ vereint die Betriebsarten Hitze, Dampf und Mikrowelle. Mit ausgeklügelten Kombibetriebsarten kann die Gardauer so um bis zu 75% verkürzt werden. Wobei etwa 30% mehr Mineralstoffe und Vitamin C erhalten bleiben als bei der herkömmlichen Zubereitung.

Die Qual der Wahl

Die einfachen und klaren Formen sowie die Reduktion auf das Wesentliche verleihen der neuen Generation Backöfen, Steamer, Miwell und Coffee-Center eine besondere Eleganz.

V-ZUG und die Schweiz

Innovation, Präzision, Qualität: Die grossen Werte eines kleinen Alpenlandes haben sich weltweit herumgesprochen. Auch dank Unternehmen wie V-ZUG.

Die Schweiz ist die Nation der Erfinder, das Land der präzisen Uhren und die Heimat weltberühmter Schokolade. Klingt nach Klischee? Tatsache ist: «Swiss made» gilt rund um den Globus als verlässliches Qualitätslabel. Dieses ehrenwerte Ansehen kommt nicht von ungefähr. Zahlreiche Schweizer Persönlichkeiten und Firmen haben über Jahrzehnte hinweg dazu beigetragen. Auch V-ZUG.

Seit über 100 Jahren entwickelt und produziert V-ZUG im Herzen der Schweiz.

Weltweit trägt das Unternehmen dazu bei, die traditionellen Werte des Landes und den guten Ruf des Technologiestandorts Schweiz zu stärken. Und: Lokal wie international engagiert sich V-ZUG für die Umwelt. Vielleicht auch deshalb, weil die Menschen hier Naturschätze wie den Pilatus, die Rigi oder den Zugersee direkt vor der Haustür haben.

V-ZUG und die Welt

In 18 Ländern, von der Türkei über Singapur bis Australien, vertrauen Menschen mit hohen Ansprüchen auf die Haushaltgeräte aus Zug. Ende 2014 eröffnete V-ZUG einen Flagshipstore in Shanghai – es ist das erste ZUGORAMA in Asien.

Nachhaltig engagiert

Die gesamte Produktionsstätte inklusive Logistikcenter in Zug wird mit Energie aus erneuerbaren Quellen betrieben. Es ist nur ein Beispiel für das vielfältige Engagement von V-ZUG.

Meilensteine aus über 100 Jahren

Von verzinkten Blechwaren (1913) über das Vollsortiment für Küche und Waschraum (1976) bis zur energiesparenden Wärmepumpentechnologie (2013) – lesen Sie die ganze Geschichte von V-ZUG.

Arbeit für weniger Arbeit

Die Hausarbeit erleichtern und verschönern – daran arbeitete V-ZUG auch in den Zeiten von Raumschiff Enterprise, Woodstock und Minirock. Der Beweis: ein TV-Spot aus den 1960er-Jahren.