Apfelkugeln

Schritt 1

Zuerst wird der Sud zubereitet, der den Apfelkugeln ein frisches, feines Aroma gibt. Die Zutaten: Wasser, Weisswein, Sencha-Grüntee, Zucker, Zitronengras, Ingwer und Limettenschale. Als Erstes wird die Limettenschale so dünn wie möglich abgeschält und in die Pfanne mit Wasser, Wein, Tee und Zucker gelegt.
 

Schritt 2

Das Zitronengras mit dem Messerschaft ein wenig zerklopfen und dann mit schräg aufgesetztem Messer in Stücke schneiden.
 

Schritt 3

Den Ingwer in feine Scheiben schneiden und dem Sud beigeben.
 

Schritt 4

Nachdem der Sud mit allen Zutaten aufgekocht wurde, lässt man ihn ca. 30 Minuten ziehen. Schliesslich giesst man den Sud durch ein Sieb in eine Schüssel.
 

Schritt 5

Ein eher saurer, fester Apfel (zum Beispiel Boskop) eignet sich am besten. Aus dem geschälten Apfel werden mit einem Pariserlöffel kleine Kugeln ausgestochen und in den gesiebten Sud gelegt. Die Apfelkugeln kommen zusammen mit der Flüssigkeit in den Vakuumierbeutel und werden gemäss Angaben in der Gartabelle gegart. Flüssigkeiten sollten übrigens immer nur schwach vakuumiert werden.