Nachhaltigkeitsstrategie – Nachhaltigkeitsbericht 2020

Einführung Nachhaltigkeitsstrategie

Wirksam mit der Sustainability Workforce
Um die Nachhaltigkeit als treibende Kraft für unsere Zukunftsfähigkeit zu nutzen, haben wir seit Juni 2020 mit Marcel Niederberger einen dezidierten Leiter Nachhaltigkeit bestimmt. Er rapportiert direkt an den CEO und leitet eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe, die V-ZUG Sustainability Workforce. Das motivierte Team treibt die strategische Verankerung voran, legt die Themenschwerpunkte fest und identifiziert mögliche Projekte, die einen besonders hohen positiven Einfluss auf Gesellschaft und Umwelt haben. 

Wesentliche Themen
2018 und 2019 überarbeiteten wir unsere Wesentlichkeitsmatrix. In umfassenden Interviews mit externen und internen Anspruchsstellern haben wir die Relevanz der Themen diskutiert und bewertet. Die daraus abgeleitete Wesentlichkeitsmatrix bildet die Grundlage für unsere Aktivitäten. Im Jahr 2021 werden wir die Wesentlichkeitsmatrix überprüfen und anschliessend die strategischen Ziele weiterentwickeln. 

Wesentlichkeitsmatrix

Grafik: Wesentlichkeitsmatrix
Ab einer internen oder externen Bewertung von mindestens 3,25 (> 80% des Maximalwerts) auf einer Skala von 1 bis 4 beurteilen wir die Relevanz eines Themas für V-ZUG als sehr hoch (weisser Bereich).

 

Die Themen der Wesentlichkeitsmatrix haben wir zu vier thematischen Zielbildern verdichtet: «Kreislauffähige Produkte und Services», «Mitarbeitende», «Umwelt, Energie und Klima» sowie «Gesellschaft und nachhaltiges Wachstum». Diese von der Geschäftsleitung verabschiedeten Zielbilder beschreiben die langfristige Nachhaltigkeits-Vision von V-ZUG. 

Einfluss auf die UN Sustainable Development Goals
Wir orientieren uns zunehmend an internationalen Massstäben und sind deshalb 2020 als eines der ersten Unternehmen dem Swiss Triple Impact Programm (STI-Programm) beigetreten. Das Programm verschreibt sich der Umsetzung der Agenda der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung und der Agenda 2030 der Schweiz. In Workshops und mittels Fragebögen haben wir uns intensiv mit der Fragestellung auseinandergesetzt, auf welche der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) V-ZUG den grössten Einfluss hat. Dabei besteht kein Zweifel: Um die Agenda 2030 erfolgreich umzusetzen, müssen wir uns für alle SDGs engagieren. Indem wir aber unsere Kräfte bündeln und uns auf Themengebiete konzentrieren, in denen wir als Unternehmen einen grossen Einfluss haben, können wir am meisten bewirken.

 

Grafik: SDG-Einfluss-Analyse
Die SDG-Einfluss-Analyse zeigt, in welchen sieben Bereichen wir am meisten bewirken können.

2021 werden wir die für uns wichtigen SDGs 7 (bezahlbare und saubere Energie), 8 (menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum), 9 (Industrie, Innovation und Infrastruktur), 12 (verantwortungsvoller Konsum und Produktion) und 13 (Massnahmen zum Klimaschutz) adressieren. Unseren Einfluss auf diese SDGs umreissen wir jeweils kurz in den themenspezifischen Kapiteln.



«V-ZUG war eines der ersten Unternehmen, das am Swiss Triple Impact Programm teilgenommen hat. Ihr Engagement ist echt und greift tief. Ich wünsche V-ZUG den Mut, weniger bescheiden zu sein und sich öffentlich zu einer klaren Nachhaltigkeitsvision zu bekennen.
»

Chantal Calame, STI Engagement Lead, B Lab Schweiz

 

Downloads