Wie funktioniert Vacuisine?

 Und so einfach garen Sie "Sous-vide"

  • Lebensmittel waschen, rüsten und evtl. in Form schneiden
  • Fleisch kurz anbraten, Gemüse blanchieren (optional)
  • Alles in den Vakuumbeutel geben
  • Nach Belieben wenig Öl, Bouillon, frische Kräuter, Gewürze oder andere Zutaten dazugeben
  • Luft absaugen und Beutel verschweissen
  • Den versiegelten Beutel im Combi-Steamer gradgenau garen
  • Beutel öffnen, Gericht anrichten und servieren

Was braucht es für Vacuisine?

Das Garen unter Vakuum erfordert eine konstante und präzise Temperaturkontrolle. Bei Vacuisine geschieht das nicht im Wasserbad, sondern im Dampf. Die moderne Technologie unseres Combi-Steamer erlaubt es, die Dampftemperatur gradgenau einzustellen. Das Gerät gewährleistet eine hochpräzise Dampftemperatur während des gesamten Garprozesses bis 48 Stunden – und das ohne Nachfüllen des Wassertanks. Einzigartig und exklusiv: Das Garen im Vakuumierbeutel kann auch mit dem 3-Punkt-Gargutsensor überwacht werden. Dank des Dichtungspads stecken Sie den Gargutsensor einfach durch den Vakuumierbeutel ins Fleisch – ohne Vakuumverlust. So haben Sie alles unter Kontrolle und wissen genau, ab welchem Zeitpunkt die Kerntemperatur erreicht ist. Mit Vacuisine können Sie sich ganz entspannt den Gästen widmen, denn nach Erreichen der Kerntemperatur bleibt Ihnen bis zu einer Stunde Zeit zum Servieren – ohne Qualitätsverlust.

Auch fürs Vakuumieren bieten wir das ideale Gerät: Mit der Vakuumierschublade, passend zu Ihrem Combi-Steamer, können Sie Ihre Speisen in vier vordefinierten Vakuumierstufen luftdicht verschliessen – sei es für das Sous-vide-Garen im Combi-Steamer oder zur Aufbewahrung im Kühlschrank oder Gefrierfach