Nachhaltigkeitsbericht 2021

Ganzheitliches Verständnis unserer unternehmerischen Verantwortung 
Mit einem aktiven Gerätepark von ca. 5.5 Millionen Haushaltsgeräten steht im Durchschnitt in jedem Schweizer Haushalt mindestens ein V-ZUG Gerät. Diese Zahlen verpflichten. Deshalb engagieren wir uns seit vielen Jahren für eine wirtschaftlich gesunde Zukunft – für die Umwelt, unsere rund 2’200 Mitarbeitenden und die Gesellschaft.  

Mit kreislauffähigen Produkten und Lösungen tragen wir zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft, d.h. zu einem bewussteren Lebensstil und einer gesunden Ernährung bei. Mit den fortschrittlichen Produktionsmethoden, dem Einsatz erneuerbarer Energien und unseren Produktökobilanzen ist ein deutliches Bekenntnis zum Umwelt- und Klimaschutz verbunden. 

Wir verfolgen konsequent eine Investitionsstrategie, die unsere nachhaltigen Innovationen und Effizienzgewinne überhaupt erst ermöglicht. Die Arealtransformation am Produktionsstandort Zug (unter der Führung des Tech Cluster Zug), die damit verbundene vertikale Fabrik sowie die neue Kühlschrankfabrik in Sulgen sind Zeugnisse für unser starkes Bekenntnis zum Wirtschafts- und Produktionsstandort Schweiz. 

Der V-ZUG Nachhaltigkeitsbericht 2021 
Der vorliegende Nachhaltigkeitsbericht behandelt die bedeutenden ökonomischen, ökologischen und sozialen Auswirkungen von V-ZUG und erläutert unser Engagement für eine nachhaltige Zukunft. Der Bericht bezieht sich auf das Geschäftsjahr 2021 (1. Januar – 31. Dezember).  

Die vier Kapitel «Produkte und Services für eine zukunftsfähige Gesellschaft», «Gesunde und engagierte Mitarbeitende», «Umwelt- und Klimaschutz» und «Unternehmertum für nachhaltigen Wohlstand» beschreiben die zentralen Managementansätze der drei Produktionsstandorte der V-ZUG Gruppe. Damit gemeint sind: Die V-ZUG AG mit Hauptsitz in Zug, die V-ZUG Kühltechnik AG mit Sitz in Arbon (ab 2022 in Sulgen), sowie die ausländische Tochtergesellschaft V-ZUG (Changzhou) Special Components Co. Ltd., westlich von Schanghai. 

Dieser Bericht wurde in Übereinstimmung mit den GRI-Standards: Option «Kern» erstellt. Die Auswahl der porträtierten Kennzahlen, Aktivitäten und Auswirkungen geht zurück auf die Wesentlichkeitsmatrix, eine Analyse basierend auf den Sustainable Development Goals und einer Reihe von Interviews mit internen Führungspersonen und Fachexperten und -expertinnen im Zeitraum von Dezember 2021 bis Februar 2022. 

Wir veröffentlichen diesen Bericht zum neunten Mal, weil wir ihn als wichtige Voraussetzung für den kontinuierlichen und systematischen Dialog mit unseren Anspruchsgruppen verstehen. Es ist unser Anspruch, Fortschritte und Herausforderungen transparent, nachvollziehbar und bewertbar darzustellen. 

Die Berichterstattungstexte der Kapitel wurden für die Website leicht gekürzt. Der vollständige Bericht ist als PDF downloadbar. Fragen und Rückmeldungen nimmt Marcel Niederberger, Leiter Nachhaltigkeit bei V-ZUG, via E-Mail entgegen.
 

Downloads

Dokumente

Archiv